Brexit

Großbritannien - Brexit

Die IHK informiert Sie über die Entwicklungen zum Brexit - dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union.

Hilfen für Unternehmen

Checkliste

Klar ist bereits jetzt: Die Unternehmen müssen sich auf Veränderungen einstellen. Insbesondere im Warenverkehr wird es eine Reihe von Verschlechterungen geben. Die eigenen Vorbereitungen auf den Brexit können umfangreich sein. Die Checkliste zeigt Ihnen, wo in Ihrem Unternehmen Anpassungsbedarf besteht.

Online-Tool

Zusätzlich hat der DIHK ein Online-Tool entwickelt. in 18 Themenfeldern bietet es Orientierung für Unternehmen:
  • Warenverkehr
  • Transport
  • Finanzdienstleistungen/Versicherungen
  • Personal und Bildung
  • Verträge
  • Gewerbliche Schutzrechte
  • Steuern
  • Gesellschaftsrecht
  • REACH

Glossar

Wissen Sie, was es mit dem Chequers Plan auf sich hat? Wer die DExEU ist oder wer in der Article 50 Task Force sitzt?
Diese und viele weitere mit dem Brexit verknüpften Ausdrücke können Sie in dem Glossar (PDF, 386.9 kB) nachschlagen, das der DIHK ausgearbeitet hat. Die Veröffentlichung enthält zudem die zentralen Daten zum EU-Austritt Großbritanniens. Sie wird im weiteren Verlauf der Verhandlungen stetig ergänzt und aktualisiert.

DIHK-Brexit-Newsletter

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) berichtet auf einer Brexit-Sonderseite über die bisherigen Ereignisse, die nun folgenden Schritte und hält Sie mit einem Brexit-Newsletter auf dem Laufenden.

Wichtige Informationen des BMWi

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bietet  Informationen zum Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union an. Neben einem Überblick über die aktuellen Wirtschaftsbeziehungen mit Großbritannien werden mögliche Auswirkungen für Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger beleuchtet.

Hinweise für einzelne Wirtschaftssektoren

Die Europäische Kommission veröffentlicht fortlaufend technische Mitteilungen zu einzelnen Sektoren, damit Wirtschaftsteilnehmer sich rechtzeitig auf den Austritt des Vereinigten Königreichs am 30. März 2019 vorbereiten können. Die Mitteilungen sind an einer Stelle gebündelt auf der Website der Kommission zu finden.

Marktanalysen und Geschäftspraxistipps

Informationen über die aktuelle Situation in Großbritannien, mögliche Auswirkungen eines Austritts, Konjunkturberichte und weitere Themen hat die Germany Trade and Invest (gtai) auf einer Sonderseite zusammengetragen.
Wir werden Sie an dieser Stelle über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten.