Termin: 12. Oktober 2017

Jetzt anmelden zur "7. LANGEN NACHT DER INDUSTRIE"

Anmeldephase startet

Industrie live erleben! Die Unternehmen an Rhein und Ruhr öffnen am 12. Oktober ihre Werkstore für die 7. LANGE NACHT DER INDUSTRIE und ermöglichen spannende Einblicke in ihre Technologien, Arbeitsprozesse und Produkte. In diesem Jahr machen 85 Unternehmen bei der Aktion mit und empfangen an einem Abend rund 4.000 Gäste.
Die LANGE NACHT DER INDUSTRIE ist ein bundesweit einzigartiges Veranstaltungs-konzept, in dessen Rahmen Industrie- und industrienahe Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden, ihren Nachbarn und anderen interessierten Bürgern einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Die Unternehmensvertreter möchten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ins Gespräch kommen und mit ihnen über Produkte und die Chancen und Risiken der Industrieproduktion  zu diskutieren.
Bei der LANGEN NACHT DER INDUSTRIE Rhein-Ruhr gibt es aufgrund des großen Einzugsgebiets mehrere Startpunkte, von denen die Touren zu in der Regel jeweils zwei Unternehmen am Abend beginnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werfen in 100-minütigen Führungen einen Blick hinter die Kulissen bei jeweils zwei Unternehmen.
Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit, sich online auf einen der begehrten Plätze zu bewerben (http://www.lndi.de/standorte/rhein-ruhr/region.html). Am Abend der Veranstaltung werden von 17:00 bis 22:30 Uhr nacheinander jeweils beide Unternehmen besichtigt. Das Mindestalter ist 14 Jahre. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Gesellschaftsinitiative Zukunft durch Industrie möchte gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern, den Unternehmerverbänden und Industriegewerkschaften aus der Region  hautnahe Einblicke in Produktionsprozesse ermöglichen. Denn häufig ist in der Bevölkerung nicht bekannt, was und wie Industrieunternehmen aus der Region produzieren. Ebenso ist vielen Menschen die bedeutende Rolle, die Industrieunternehmen an Rhein und Ruhr auf den Weltmärkten spielen, noch nicht bewusst.
Anmeldung und weitere Informationen unter www.langenachtderindustrie.de