16. Maschinenbautag mit mehr als 130 Schülerinnen und Schülern

Praxistag zeigt Zukunftschancen im Maschinenbau

Ingenieuren und Fachkräften über die Schulter schauen und selber tüfteln: Unter diesem Motto fand zum 16. Mal die landesweite Informationskampagne „Erlebnis Maschinenbau – Technik, die fasziniert“ statt. Mit fünf Unternehmen und der Hochschule Ruhr West sowie mehr als 130 Schülern allgemeinbildender Schulen der MEO-Region verzeichnete die Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (IHK) eine gute Beteiligung.

Die Unternehmen präsentierten sich und ihre Produkte und stellten Ausbildungsberufe sowie Fortbildungsmöglichkeiten vor. Daneben durften die Schüler auch selbst aktiv werden und typische Arbeiten des Maschinenbaus ausprobieren. Zudem erhielten sie Informationen rund um die Themen Praktika, Bewerbung und Qualifikationsanforderungen der vorgestellten Ausbildungsberufe.

Folgende Unternehmen beteiligten sich an der Aktion:
·    Construction Tools GmbH, Essen
·    Schwarzer Precision GmbH & Co. KG, Essen,
·    TRIMET Aluminium SE, Essen,
·    Hochschule Ruhr West, Institut Mess- und Sensortechnik, Mülheim an der Ruhr,
·    Menerga GmbH, Mülheim an der Ruhr, und
·    Gutehoffnungshütte Radsatz GmbH, Oberhausen.

Die von den IHKs in NRW, IG Metall, Metall NRW und VDMA NRW initiierte Gemeinschaftsaktion ist ein erprobtes und bewährtes Format der Berufsfelderkundung und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur Umsetzung der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“.

BU: Kleine Tüftler programmieren einen Stick, um die Lichtschaltung per Computer zu regulieren.
Bildrechte: Hochschule Ruhr West