13.04.2018

EU-Dialogforum in der IHK: Flagge zeigen für Europa

Die Industrie- und Handelskammer zu Essen (IHK) veranstaltet am 20. April 2018 im Rahmen der bundesweiten „EU-Roadshow“ der IHK-Organisation ein Dialogforum zum Thema „Gemeinsam Europa gestalten“.
Sorgen über den Zerfall der Europäischen Union sind angesichts zahlreicher Krisenthemen sowie einem historischen Akzeptanzproblem der EU und ihrer Institutionen keine Schwarzmalerei mehr.
Deshalb ist es sehr wichtig, dass Unternehmen sich aktiv an der Diskussion um Europa beteiligen. Profitiert doch die Wirtschaft – auch in der MEO-Region – in besonderem Maße von einer funktionierenden EU und noch mehr vom EU-Binnenmarkt. Es gilt, Flagge zu zeigen für Europa und die damit verbundenen Vorzüge, Errungenschaften, und Werte.
Das Forum bietet eine Plattform für den Austausch zwischen Unternehmen und Vertretern der Europäischen Union. Neben den Vorteilen der EU für die Wirtschaft liegt der Fokus insbesondere auch auf Fragen, wo aus unternehmerischer Sicht Verbesserungsbedarf in der EU besteht.
Folgende Vertreter Europas nehmen als Dialogpartner teil:
  • Jens Geier, Mitglied des Europäischen Parlaments (SPD), Essen
  • Kerstin Jorna, stv. Generaldirektorin Wirtschaft und Finanzen der EU-Kommission, Brüssel
  • Dennis Radtke, Mitglied des Europäischen Parlaments (CDU), Bochum
Die kostenfreie Veranstaltung findet statt am
Freitag, 20. April 2018, 14:30 – 17:00 Uhr, IHK zu Essen,
Am Waldthausenpark 2, 45127 Essen.
Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten
IHK zu Essen, Marc Meckle, Fon 0201 1892-240, marc.meckle@essen.ihk.de, online unter www.essen.ihk24.de, Dok.-Nr. 122109217.