Presse/Publikation

Projektideen gesucht: IHK plant Aktionstag „Helfende Hände“ in Oberhausen-Osterfeld

Die Industrie- und Handelskammer für Essen, Mülheim an der Ruhr, Oberhausen zu Essen (IHK) plant gemeinsam mit dem Stadtteilmanagement Osterfeld den Aktionstag „Helfende Hände“ am 21. September 2018 in Oberhausen-Osterfeld.
Die Idee dahinter: Lokale Unternehmen realisieren gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürger konkrete Projekte in gemeinnützigen Einrichtungen des Stadtteils. Wirtschaft, Wirtschaftsförderung, gemeinnützige Einrichtungen und Bürger schaffen nicht nur nachhaltige Verbesserungen, sondern sie wachsen zusammen – eine starke Gemeinschaft entsteht.
Damit an diesem Tag viele helfende Hände zum Einsatz kommen können, ist die IHK nun auf der Suche nach Projektideen. Vorschläge können bis zum 25. Juni 2018 von lokalen gemeinnützigen Organisationen (Kitas, Familienzentren, Schulen, Jugendeinrichtungen, Seniorenheime, Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen, etc.) oder auch Bürgerinnen und Bürgern eingereicht werden. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt: Die Vorschläge können von der Verschönerung von Räumen oder Außenanlagen in Kitas, Schulen, Seniorenheimen, Behinderteneinrichtungen bis hin zu Aktionen im öffentlichen Raum wie z. B. gemeinsame (grüne) Gestaltung von zentralen Plätzen in den lokalen Zentren, Bepflanzung von Baumbeeten/Verkehrsinseln oder Aufbau bzw. Verschönerung eines Spielplatzes reichen.
Insgesamt werden vier Projekte ausgewählt, die dann im Rahmen des Aktionstages „Helfende Hände“ umgesetzt werden. Interessierte Unternehmen, Bürgerinnen und Bürger können sich auch bereits melden, wenn Sie mit anpacken möchten.
Haben Sie Projektideen oder Fragen? Dann melden Sie sich bei Sandra Schmitz, sandra.schmitz@essen.ihk.de, 0201 1892-154 oder dem Stadtteilbüro Osterfeld, info@stadtteilmanagement-osterfeld.de, 0208 81069120.