Presse/Publikation

IHK-Ausbildungsbotschafter: Erfolgreicher Projektstart mit erstem Schuleinsatz

Im Rahmen des neuen IHK-Projektes „Ausbildungsbotschafter“ fand der erste Schuleinsatz statt. Dennis Kunski von der Debeka und Patrick Nett von 020EPOS stellten den Schülerinnen und Schülern der Städtischen Realschule Stadtmitte Mülheim ihre Ausbildungsberufe vor. Dennis Kunski ist von dem Projekt überzeugt: „Ich hatte am Ende meiner Schulzeit auch noch nicht so wirklich eine Idee, wo mein beruflicher Weg hinführen würde. Deswegen unterstütze ich Schülerinnen und Schüler gerne bei der Berufsorientierung.“ In jeweils 90 Minuten vermittelten die beiden Ausbildungsbotschafter den ca. 50 Neuntklässlern einen Eindruck von ihrer Arbeit und ihren Aufgaben im Unternehmen.
„Wir stellen fest, dass die Unternehmen immer weniger Bewerbungen erhalten und gleichzeitig bei den Schülerinnen und Schülern Orientierungslosigkeit im Berufsdschungel herrscht“, so Jessica Hallmann von der IHK.
Um diesem Trend entgegenzuwirken, hat die IHK das Projekt „Ausbildungsbotschafter“ gestartet. Die Chance, authentische Einblicke in das wirkliche Arbeitsleben zu bekommen, baut bei Schülerinnen und Schülern Unsicherheiten ab und zeigt ihnen eine berufliche Perspektive auf. Die Ausbildungsbotschafter befinden sich in einem ähnlichen Alter wie die Schülerinnen und Schüler. Sie präsentieren der Klasse ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der Ausbildung und schildern ihren Weg in den Beruf.
Interessierte Unternehmen, die einen geeigneten Auszubildenden als Ausbildungsbotschafter entsenden möchten oder interessierte Schulen melden sich bei Jessica Hallmann, Tel.: 0201 1892-234, E-Mail: jessica.hallmann@essen.ihk.de oder unter www.essen.ihk24.de/ausbildungsbotschafter.